Fertigungstoleranzen

Bei der Fertigung von Metallteilen kann es mechanisch bedingt zu geringfügigen Maßabweichungen kommen.

Damit das Endergebnis trotzdem die Anforderungen erfüllt, sind diese Abweichungen als Toleranzen in Normen festgelegt. Dabei unterscheiden sich die zulässigen Toleranzen nach den verschiedenen Fertigungsverfahren.

Die Standardtoleranzen bei Photoncut

Alle Teile werden bei uns standardmäßig gemäß DIN EN ISO 9013-1 und DIN ISO 2768-m gefertigt. Unsere modernen Blechbearbeitungsmaschinen arbeiten so genau wie nie. Trotzdem lassen sich gewisse Abweichungen beim Laserschneiden und Abkanten oft nicht vermeiden – wenn auch nur im Zehntel-Millimeter-Bereich (0,1mm bis 0,9mm).

 

Werden die nachfolgenden Toleranzwerte schon bei der Konstruktion Ihrer Bauteile berücksichtigt, lassen sich damit die meisten Blechteile und auch ganze Blechbaugruppen passgenau realisieren.

Allgemeintoleranzen

DIN ISO 2768-m: Grenzmaße für Längenmaße

Standardtoleranz für Winkelmaße

DIN ISO 2768-m

Standardtoleranz bei thermischen Verfahren

DIN EN ISO 9013-1

Grenzabmaße für Rundungs- halbmesser und Fasenhöhe

DIN ISO 2768-m